Kuchenmann

“1000 Stunden Phunk: Aus dem Süden mit Liebe”, das Debüt des 23-jährigen Nürnberger Rappers Kuchenmann aus dem Smilingstreet-Umfeld, mag vordergründig ein Coming-of-Age-Album in klassischer HipHop-Tradition sein. Was es so einzigartig macht, ist der eigenständige und originelle Soundentwurf, der kohärent aus einem Guss wirkt, dabei frei von zeitgeistigen Rap-Klischees bleibt, aber dennoch progressiv klingt.

Kuchenmann zeigt sich genau so beeinflusst von Madlib und Dilla wie von Outkast und UGK, von Curtis Mayfield wie von Kendrick Lamar, von Marvin Gaye wie von Curren$y. Produziert von Untergrund-Talenten aus den USA und Deutschland, versehen ausschließlich mit Features aus dem engeren Umfeld des Rappers, ist »1000 Stunden Phunk« ein Album aus der Kultur für die Kultur. Echt erkennt echt.

www.facebook.com/lilkukufrom58