a-saving-whisper

A Saving Whisper

22:15 | Zentralcafe im Künstlerhaus

“ein Flüstern, das in einer lauten Welt nach mehr Menschlichkeit schreit”
Die 2007 in Weißenburg gegründete Band wurde zunächst durch Bands wie Silverstein, The Bled, Underoath und zeitgenössischen Post-Hardcorebands beeinflusst. In den Jahren nach der ersten EP (2009,später folgt eine zweite) spielte die Band viele Shows im Süd- und Ostdeutschen Raum unter Anderem mit The Elijah, Campus, The Blackout Argument, Parachutes und An Early Cascade und wurde zur Vorzeigeband der Nürnberger Hardcoreszene.

Im August 2015 zog sich die Band ins Studio zurück, um ihr Debütalbum aufzunehmen, das im Juli diesen Jahres auf Midsummer Records erschienen ist. Das Konzeptalbum, das sich als deutlich progressiver und postrockiger erweist als die vorhergegangen EPs; melodisch und hart, vermittelt eine Endzeitstimmung, jedoch mehr in Form einer Analyse der gesellschaftlichen, universellen Mechanismen und der Auseinandersetzung zwischen innerer und äußerer Welt mit Aussicht auf einen illusionslosere Welt- und Selbstanschauung.

Mit der These „Durch Krisen entwickeln wir uns weiter“ wird klar, dass das Album dem Aufbau eines klassischen Dramas folgt, das durch das Ableben des „Witness“ der „Neverlandscapes“ endet. Somit sind die einzelnen Songs im Kontext zu betrachten und als ein Prozess zu sehen, der sich auf mehrere Ebenen und verschiedene Lebenslagen adaptieren lässt.

www.asavingwhisper.de